Zum Inhalt springen

Heute am 21.3.2020 wäre Firmpatentag.

26 Firmlinge des Pfarrverbands hätten mit ihren Patinnen oder Paten teilgenommen.

Ein Element des Nachmittags ist Folgendes: Die Firmlinge verteilen sich im Raum und schließen die Augen. Die Patin/der Pate stellt sich hinter das Patenkind und legt ihm die Hand auf die Schulter. Beide fühlen dieser Geste nach und tauschen sich danach über die Erfahrung aus.

Was der Firmling bei dieser Übung spüren kann, kann fürs Leben gedeutet werden:

Mein Pate steht hinter mir. Er steht zu mir.

Mein Pate verbindet sich mit mir. Er mag mich.

Er will mich begleiten auf meinem Weg ins Leben, auf meinem Weg zu Gott.

 

Von Anfang an stellte die Kirche Menschen, die in den Glauben hineinwachsen wollen, einen Paten – einen Begleiter an die Seite. Glauben lernen geschieht durch Beziehung, damit die Beziehung zu Gott wachsen und reifen kann. Leben und Glauben gehört zusammen!

Was bleibt vom Firmpatentag?

 

Wie gut tut mir das, wenn ich jemanden habe, der zu und hinter mir steht, der mich begleitet – auch im Glauben. Ich überlege, welchen Menschen ich dafür heute danken möchte.

Welche Wege finde ich, in den nächsten Wochen, in denen unsere sozialen Kontakte stark eingeschränkt sind, anderen Mut zu machen und für sie da zu sein? Wie kann ich in dieser Situation Patin für andere sein, sie im Leben und im Glauben begleiten?

Welche Erinnerung habe ich an meine eigene Patin?

Ich habe gerade meine Mama angerufen und gefragt, warum meine Eltern damals meine Patin für mich ausgesucht haben. Ich werde heute meiner Patentante am Telefon Danke sagen für die Nähe und Verbundenheit, die ich als Kind zu ihr empfinden durfte. Oder schreibe ich ihr eine Karte? Oder besuche ich sie in Gedanken?

Und dann rufe ich noch meine beiden Patenkinder an. Das ist ganz einfach, sie sind heute bestimmt zu Hause…

 

Habe ich Sie auf eine Idee gebracht?

Oder Euch, liebe Firmlinge? Vielleicht magst Du Deiner Patin/Deinem Paten eine WhatsApp schreiben und ihr/ihm erzählen, warum Du Dir genau sie/ihn ausgesucht hast.

Ich wünsche gute Gedanken und Gespräche!

 

Gemeindereferentin Manuela Ludwig

Pfarramt
Telefon: 09825/9294-0
Telefax: zur Zeit außer Betrieb
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr