Zum Inhalt springen

Gebetsgemeinschaft: Im Tod ist Leben

Heute Freitag, 20. März, wäre um 15 Uhr ein Gottesdienst der Ökumenischen Gebetsgemeinschaf im Tod ist Leben.

Kinder kennen das aus der Kommunionvorbereitung: Wenn man ein paar Weizenkörner in die Erde einsetzt, sprießt in kurzer Zeit etwas Grünes empor und das obwohl nur eine Handvoll anscheinend harte, tote Weizenkörner eingesetzt wurden. In einem bekannten Lied wird dies beschrieben. GL 210

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Joh 12,24

Jesus nimmt dieses Geschehen aus der Natur als Beispiel dafür, dass die Angst, das Leben zu verlieren, tödliche Folgen haben kann.

Jesus bezieht diesen Vergleich auf sich selbst: Ich bin wie ein Weizenkorn. Jesus weist noch vor seinen Tod, die Jünger auf das neue Leben hin.

Ähnliche Gedanken haben Menschen der Kath./Evang. Sozialstation Bechhofen bewogen die ökumenische Gebetsgemeinschaft „Im Tod ist Leben“ zu gründen. Auf ihrer Homepage findet sich folgende Information:

„Ausgangspunkt für das Projekt war die Erkenntnis, dass Medikamente oder Therapien schwer kranken und sterbenden Menschen nur begrenzt helfen. In solchen Situationen hilft oft nur die christliche Zuversicht, dass das Leben eine Pilgerschaft durch die Pforte Tod in die ewige Seligkeit ist. Diese Kraftquelle in Stunden der Angst und des Todes zu vermitteln gehört zentral zu den Aufgaben einer christlichen Sozialstation.“ https://www.caritas.de/magazin/zeitschriften/sozialcourage/eichstaett/weiter-leben

Wer nur Angst hat, vergisst zu leben. Jesus propagiert bestimmt keine lebensmüde Draufgängerhaltung. Aber er zeigt, dass Ängstlichkeit keine gute Einstellung ist. In der derzeitigen Situation ist es gut vorsichtig zu sein, bestimmte Maßnahmen sehr ernst einzuhalten.

Aber das heißt jetzt ja nicht, dass für uns alles hoffnungslos erscheint. Leben ist möglich auch in einer eingeschränkten Situation.

Ihr Pfarrer Peter Hauf

Pfarramt
Telefon: 09825/9294-0
Telefax: zur Zeit außer Betrieb
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr