Zum Inhalt springen

Herrieden (re) – Großer Andrang herrschte beim letzten monatlichen Abgabetermin für Altpapier am vergangenen Samstag an der Sammelstelle der Kolpingsfamilie Herrieden. Wie berichtet, muss die Sammelaktion für Altpapier wegen der äusserst negativen Entwicklung auf dem Altpapiermarkt eingestellt werden. Die Herrieder Bevölkerung nutzte diesen Termin nochmals um unter Beweis zu stellen, wie sehr sie die carivative und soziale Arbeit der Herrieder Gemeinschaft seit 1976 unterstützt hat. Bereits zwei Stunden nach Öffnung der Sammelstelle war der Großraum-Container gefüllt, so dass vereinzelt kein Papier mehr angenommen werden konnte. Die komplette Kolpimng-Vorstandschaft fand sich an der Sammelstelle ein, um die letzte Lieferung Altpapier zu verabschieden. Sie nutzte auch die Gelegenheit um der Herrieder Bevölkerung für die jahrzehntelange Treue bei der Wiederverwertung von Altpapier ein herzliches Vergelt´s Gott zu sagen. Vorsitzender Uli Eff dankte hierbei besonders Sammlungsleiter Josef Wahler, der seit 1976 für die Abwicklung der monatlichen Abgabetermine an der Sammelstelle und für die jährliche Haus- und Straßensammlung verantwortlich ist. Es wurde auch darauf hingewiesen, dass die Sammlung von Gebrauchtkleidern und tragfähigen Schuhen weitergeführt wird. Die monatlichen Abgabetermine, jeweils am ersten Samstag des Monats von 9-12.00 Uhr, werden deshalb ebenso wie die Jahressammlung beibehalten.

 

Pfarramt
Telefon: 09825/9294-0
Telefax: zur Zeit außer Betrieb
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr