Zum Inhalt springen

Herrieden (re) – Aus der Gebrauchtkleider- und Altpapiersammelaktion der Kolpingfamilie Herrieden für das Jahr 2019, die mit der Straßensammlung am 04.01.2020 abgeschlossen wurde, konnte ein Reinerlös von 11.905,- € an soziale und caritative Einrichtungen weitergegeben werden. Durch die seit 44 Jahren durchgeführte Sammelaktion konnte ein Gesamtbetrag von 484.913,-- € für regionale und internationale Hilfsprojekte eingesetzt werden. Mit einem Betrag von 3.600 € wird weiterhin Pater Stefan Stirnemann unterstützt, der in Conakry (Guinea) ein Projekt für Straßenkinder führt. 1.500,- € gingen an die Kolpingfamilien in Burundi zum Aufbau einer Kleinviehzucht. Dort unterstützt auch die Diözese Eichstätt Hilfsprojekte in der Patendiözese Gitega. Die Arbeit von Pater Bernardo Hanke, der in Brasilien Wasserprojekte initiiert, wurde mit 1.500,- € gefördert.  Je 500,- € erhielten Abbé Cesar Mbunu Nladu in der Demokratischen Republik Kongo als Soforthilfe bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie und Pfarrer Francis Umeh in Nigeria für Aufgaben in seiner Pfarrei. Örtliche Einrichtungen erhielten weitere Spendenschecks. Peter Bohrer konnte 3.000 € für die Kinder- und Altenarbeit in der polnischen Pfarrei Jawwiszowice entgegennehmen. Die Caritas-Kreisstelle Herrieden  erhielt einen Betrag von 600,- € der nach Mitteilung des Geschäftsführers Michael Deffner gezielt für Familien in Not eingesetzt wird. 600,- € gingen an das Wohnheim der Lebenshilfe in Herrieden, die den Betrag nach Ausführung des Heimleiters Stefan Birke zur Finanzierung einer Notrufanlage einsetzt und für die Christuskirchengemeinde Herrieden konnte Pfarrer Roland Höhr einen Betrag von 600,- € für die kirchliche Jugendarbeit in Empfang nehmen. Wie Sammlungsleiter Josef Wahler bei der Spendenübergabe betonte besteht am 04. Juli die Abgabemöglichkeit von Gebrauchtkleidern an der Sammelstelle am Winner Weg. Außerdem ist die Kolpingfamilie bestrebt die Abgabe von Altpapier wieder zu ermöglichen. Hierzu laufen derzeit Gespräche mit einem Entsorger der die Abnahme des Altpapiers gewährleisten kann.

Foto Rudolf Eder: von links Michael Deffner, Stefan Birke, Peter Bohrer, Josef Wahler, Pfarrer Roland Höhr.

Pfarramt
Telefon: 09825/9294-0
Telefax: zur Zeit außer Betrieb
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr