Zum Inhalt springen

Sommerferien-Leseclub - eine Erfolgsgeschichte

Auch in diesem Jahr hat die Landesfachstelle für öffentliche Büchereien, die bei der Bay. Staatskanzlei angesiedelt ist, bayernweit zum Sommerferien-Leseclub eingeladen. 190 Büchereien in Bayern, davon 29 in Mittelfranken und 4 im Landkreis Ansbach haben sich an dieser Aktion beteiligt. Mit dabei war zum wiederholten Male auch die örtliche „Stadt- und Pfarrbücherei in der alten Propstei“, die unter der gemeinsamen Trägerschaft der Stadt Herrieden und der katholischen Pfarrei St. Vitus und St. Deocar steht. Mit der Urkundenverleihung an alle teilnehmenden Kinder wurde die Ferienaktion abgeschlossen. Bei der Begrüßung freute sich Büchereileiterin Dorothea Ertel, dass die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr verdoppelt werden konnte und insgesamt an 92 Buben und Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahren Teilnahmeurkunden ausgehändigt werden konnten. Wie die stellvertretende Büchereileiterin Ella Hausner ausführte haben die Landesfachstelle und der St. Michaelsbund über 500 aktuelle und abwechslungsreiche Bücher vorgeschlagen, die den Kindern in einer Vorschlagsliste empfohlen wurden. Mit großer Begeisterung sangen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingangs das Lied „Alle Kinder lernen lesen..“ und dokumentierten damit, dass Lesen Spaß machen kann. Beim Abschlussfest mit dabei waren Bürgermeisterin Dorina Jechnerer und Schulleiter Werner Winter. Beide lobten die hervorragende Arbeit des Büchereiteams und die beispielhafte Zusammenarbeit im Trägerkreis der Bücherei. Schulleiter Werner Winter dankte den fleißigen Leserinnen und Lesern und zitierte die Schriftstellerin Mari von Ebner-Eschenbach, für die „Lesen ein großes Wunder ist“. Für Bürgermeisterin Dorina Jechnerer, die selbst gern im Urlaub zu einem Buch greift, ist Lesen wie in Urlaub fahren, man taucht in eine andere Welt ein, kann gedanklich verreisen und dabei zu Hause bleiben. Zum Schluss konnten sich im Rahmen einer Verlosung die glücklichen Gewinner weiteren Lesestoff aussuchen. Kirchenpflegerin Martina Roth-Ubl, die zusammen mit Dorina Jechnerer als Glücksfee agierte, betonte als Vertreterin der Pfarrei das gute Miteinander in der Trägerschaft der Bücherei. Gedankt wurde auch der Vereinigten Sparkasse Stadt und Landkreis Ansbach für die finanzielle Zuwendung zur Ausrichtung der Ferienaktion. Letztlich wurden die Buben und Mädchen und die anwesenden Gäste anlässlich des Beginns der bundesweiten „Fairen Woche“, die in der „Fairtrade-Stadt Herrieden“ einen besonderen Stellenwert hat, mit kleinen Süßigkeiten aus dem Eine-Welt-Laden Herrieden verwöhnt.

Pfarramt Aurach
Tel.: 09804 92110
email: aurach(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de
Anschrift: Pfarrgasse 8, 91589 Aurach

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09.00 bis 11.00 Uhr

Pfarramt Herrieden
Telefon: 09825/9294-0
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de
Anschrift: Herrnhof 22, 91567 Herrieden

Öffnungszeiten des Pfarrbüros in der Ferienzeit:
Montag, Mittwoch und Freitag von
08.00 - 12.00 Uhr;
Dienstag und Donnerstag geschlossen.