Zum Inhalt springen

Hauptfest der Gut-Tod-Bruderschaft gefeiert

Am 5. Fastensonntag, 21. März 2021, konnte die Pfarrei St. Vitus Neunstetten das Hauptfest ihrer Gut-Tod-Bruderschaft feiern.
Die stark besuchten Gottesdienste zeigen, wie viel Bedeutung das Fest auch heute noch hat. Nicht nur in Neunstetten, sondern auch bei vielen, die sich mit Neunstetten verbunden fühlen.

Das Fest begann am Sonntagvormittag mit einem Festgottesdienst, dem Kaplan Sebastian Braun vorstand. Musikalisch gestaltet wurde er von Bläsern aus dem Musikverein Neunstetten.
Der Festprediger bei der Andacht am Nachmittag, Studiendirektor i. R. Pfarrer Konrad Herrmann, ist natürlich vielen durch zahlreiche Gottesdienste in unserer Kirche bekannt.

Da 2020 das Bruderschaftsfest nicht öffentlich gefeiert werden konnte, durfte Kaplan Braun auch zwei Kommunionkinder von 2019 in die Bruderschaft aufnehmen, Luca Koprcina und Lukas Struhler. Des Weiteren trugen sich Madalyn Hamilton sowie Maja und Magdalena Rupprecht
als neue Mitglieder in das Bruderschaftsbuch ein.

 

20 Jahre Frühschicht in Neunstetten

Außerdem durften wir am 14. März auf 20 Jahre Frühschicht zurückblicken. Seitdem ist es gute Tradition, dass sich Gläubige freitags in der Fastenzeit um 6.00 Uhr zur Frühschicht (eine Art Morgenandacht) mit anschließendem Frühstück im Pfarrsaal treffen.
Begründet wurde diese Tradition durch Pfarrer Matthias Fischer, der 2001 als Kaplan im Pfarrverband eingesetzt war.
Auch nach dem Weggang von Matthias Fischer wurde an den Frühschichten festgehalten. Die Gestaltung lag bis 2016 vorwiegend in den Händen der Kapläne und Praktikanten, bevor die Frühschicht 2017 an mich, Jimmy Allabar, übertrugen wurde.
Für mich eine sehr schöne Aufgabe, denn ich konnte gut meine eigenen Ideen und Gedanken einbringen. Erinnern möchte ich dabei an das Jahr 2019 mit den Frühschichten
zum Thema „Blühe, wo du gepflanzt bist“.
Für mich waren diese Frühschichten rund um verschiedene Pflanzen, Kräuter und Blumen, wie etwa Rose, Giersch, Weide und Osterglocken, sehr wertvoll.
Auch ich konnte dazulernen und meine, viele haben gespürt, wie wichtig und erhaltenswert unsere Schöpfung ist.

Leider konnten wir unser Jubiläum nicht im schönen Pfarrsaal feiern. Da 20 Jahre aber etwas besonderes sind, traf man sich am 4. Fastensonntag in der Pfarrkirche zu einer Andacht, musikalisch gestaltet von Marion Trottler. Drei der langjährigen Helferinnen waren anwesenden und bekamen ein Blumenpräsent überreicht. Jeder Besucher durfte eine Tulpe mit nach Hause nehmen. Im Namen des ganzen Pfarrgemeinderats möchte ich mich nochmals ausdrücklich für eure langjährige Treue bedanken! Ohne unsere fleißigen Frühschichten-Besucherinnen hätten wir die 20 Jahre nicht voll gebracht.

Jimmy Allabar

Pfarramt Aurach
Tel.: 09804 92110
email: aurach(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de
Anschrift: Pfarrgasse 8, 91589 Aurach

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Das Pfarrbüro ist für den Parteiverkehr derzeit geschlossen, bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 11.00 Uhr

Pfarramt Herrieden
Telefon: 09825/9294-0
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de
Anschrift: Herrnhof 22, 91567 Herrieden

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Das Pfarrbüro ist für den Parteiverkehr derzeit geschlossen, bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr