Zum Inhalt springen

Bericht über die Spende an Abbé Cesár

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Priester aus der Zentralafrikanischen Republik Kongo, der im vergangenen Jahr einige Wochen bei uns im Pfarrveband war.

Vor ca. einem Monat hat er uns die Situation in seiner Heimat geschildert. In der Pfarrei wurde kurzerhand eine Spendenaktion gestartet, bei der 1300 € zusammenkamen, für die er sich im Folgenden bedankt:

 

 

Sehr liebe Fr Ubl,

liebe Mitschwestern, Brüder und Schwestern in der Pfarrgemeinde Herrieden,

Ganz herzlich möchte ich mich bei Ihnen bedanken für alles, besonders die Spenden-Unterstützung, die Sie zu uns in dieser schrecklichsten Krise der Welt geschickt haben. Vor einem Monat noch war das Coronavirus sehr weit weg, aber jetzt ist es bei uns sehr schnell angekommen, wie auch bei euch und mit allen Folgen. Wie ich schon in einem Brief gesagt habe, wir sollten uns hier in unserem Land nicht nur gegen das Coronavirus kämpfen, sondern auch gegen den Hunger-Virus während dieser Zeit. Auch bei uns laufen Beschränkungen auf allem. Aber wegen der Armut der Leute wird es bei uns noch sehr schwierig werden. Die Regierung kann nichts für die Bevölkerung tun. So werden wir mit eurer Unterstützung uns etwas Lebensmittel schnell besorgen, bevor es Engpässe gibt. Vielen, vielen Dank aus allen meinen Gemeinde und von den ärmsten Familien, die auch neben uns hier leben und auch dank eurer Spende etwas bekommen werden.

Mit ihnen sind wir in Gebet verbunden und wünschen alles Gute, starke Gesundheit! Gottes Segen !

Pfr. César Mbungu, direkt aus Kongo

 

Hier vier Bilder, was Abbe Cesar besorgt hat:

Pfarramt
Telefon: 09825/9294-0
Telefax: zur Zeit außer Betrieb
e-Mail: herrieden(at)bistum-eichstaett(dot)de
Website: www.pfarrverband-herrieden-aurach.de

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr